Kennenlernen

Kompakte Infos zur Schule!
Auf diesen Seiten haben Sie die Möglichkeit sich schnell einen Überblick über unsere Schule zu verschaffen. Ausführlichere und weitere Informationen finden Sie in den anderen Bereichen unserer Homepage.

Der erste Schultag

 Der erste Schultag nach den Sommerferien beginnt mit der ersten Stunde um 7:45 Uhr. Die Klassenlehrerinnen und –lehrer regeln mit den Kindern erste organisatorische Fragen. Nach der ersten großen Pause um 9:35 Uhr versammeln sich alle Fünft-Klässler in der ZRG (Zentrale Raum Gruppe) und werden durch die Schulleitung begrüßt. Der Unterricht endet für die Fünftklässler am ersten Schultag um 12:10 Uhr.

Abschlüsse

Folgende Abschlüsse können am Burggymnasium erworben werden.Abitur 2013

  • Hauptschulabschluss am Ende der Klasse 9
  • Fachoberschulreife am Ende der EF (entspricht dem Realschulabschluss mit Qualifikation; Realschüler und Hauptschüler als Quereinsteiger müssen allerdings die Jahrgangsstufe EF am Gymnasium wiederholen, erreichen also ihr Abitur - wie bisher - nach 13 Jahren)
  • Schulischer Teil der Fachhochschulreife nach der Q1
  • Abitur am Ende der Q2

Erprobungsstufe

Kinder aus Altena, Dahle, Evingsen, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade und Werdohl besuchen unsere vierzügige Erprobungsstufe. Überschaubare Klassengrößen und eine familiäre Schulatmosphäre machen es uns möglich, die Kinder und Jugendlichen individuell zu fördern.
Das „Lernen des Lernens", ein Team-Training und ein Forum zum Austausch der Eltern über Fragen der Erziehung und Bildung in Kooperation mit dem Jungendamt gehören zu den Schwerpunkten der Bildungs– und Erziehungsarbeit. Am Ende der Jahrgangsstufe 5 erleben die Kinder die zusammengewachsene Klassengemeinschaft in einer Klassenfahrt.
Die Klasse 6 steht im Zeichen des Erwerbs der zweiten Fremdsprache. Das Burggymnasium bietet Latein und Französisch an. Das Jahr schließt mit einem einwöchigen Tanz– und Bewegungsprojekt ab.
Ansprechpartner für die Erprobungsstufe ist Herr Dr. Koch.

Mittel– und Oberstufe

Der naturwissenschaftliche und sprachliche Schwerpunkt unserer Schule schlägt sich in der Differenzierung II ab Klasse 8 nieder - in Fächern wie Biologie-Chemie, Mathematik-Informatik, Englisch-Erdkunde oder Englisch-Geschichte bilingual, Wirtschaft und Spanisch. Spanisch als dritte Fremdsprache kann nach der Klasse 8 auch noch in der Jahrgangsstufe EF gewählt werden.
Ansprechpartner für die Mittelstufe ist Herr Reiling.
Mit dem Schuljahr 2017/18 besuchen - neben den regulären Gymnasiasten des BGA und Quereinsteigern der umliegenden Realschulen oder Gesamtschulen - erstmals auch Schülerinnen und Schüler unserer Kooperationsschule, der "Sekundarschule Altena/ Nachrodt-Wiblingwerde", das Burggymnasium. So gelingt es uns als eher kleine Schule ein relativ breites Wahlangebot in der Oberstufe aufrecht zu erhalten.
Ansprechpartner für die Oberstufe ist Herr Rohde.

Pädagogische Mittagsbetreuung

SpeisesaalSeit dem Schuljahr 2009/10 gibt es am BGA eine pädagogische Übermittagsbetreuung. Das warme Essen, das Silentium für Hausaufgaben, das Selbstlernzentrum und die sportlichen und kreativen Angebote dürfen natürlich auch jüngere Schüler nutzen, die keinen Nachmittagsunterricht haben.
Ansprechpartner für die Übermittagbestreuung sind Frau Bänsch (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Herr Ritzenhoff.

Individuelle Förderung

      
Als Forum für individuelle Förderung steht am BGA seit dem Sommer 2009 ein Selbstlernzentrum zur Verfügung. Im Projekt „Schüler helfen Schülern“ lernen jüngere Schüler unter Anleitung älterer Eigenverantwortung für den Ausgleich fachlicher Defizite und die Überwindung individueller Lernhemmnisse zu übernehmen. In den Jahrgangsstufen 7 und 8 findet dieser Ausgleich von Lerndefiziten insbesondere im Rahmen der Modulförderung und durch ein Förderband in den Haupfächern statt. Besonders leistungsfähigen Schülern erleichtert das BGA das Erlernen einer zusätzlichen Fremdsprache ab Klasse 6 und das Überspringen von Stufen. In den Jahrgangsstufen 5 und 6 findet zudem innerhalb der Stundentafel eine Begabungsförderung über die Fächer MINT, Vokalpraxis oder Bläsergruppe im Fach Musik, Sportmotorik oder Kunstförderung sowie der Erweb des PC-Führerscheins im Fach Informatik statt.