Schuljahresberichte in Kurzform

Meldungen aus dem Schuljahr 2008/2009

Die Verlinkungen auf dieser Seite wurden inzwischen gelöscht.

Jahresabschlussgottesdienst 2009 (1.07.2009)
Vor den Zeugnissen gab es noch einen feierlichen Schuljahresabschlussgottesdienst in der Lutherkirche. Musikalisch umrahmt wurde er durch den Lehrer-Schülerchor unter der leitung von Frau Göbel.
Inhaltlich gestaltet hatten ihn die Schülerinnen und Schüler der Religionskurse der Jgst. 9 unter der Leitung von Herrn Jung und Frau Sechi. Thematisch ging es um die Frage nach Jesus dem Christus.

Aktionstag 2009 (30.06.2009)
In vielen Aktionen haben die Schülerinnen und Schüler heute die Schule verschönert und Geld für Anschaffungen gesammelt. Dafür wurden Waffeln verkauft, gesungen, Autos gewaschen und Schuhe geputzt.
Auch die anstehenden baulichen Veränderungen der Schule wurden vorbereitet. Das zukünftige Selbstlernzentrum wurde gestrichen, ebenso wie der Gruppenarbeitsraum. Computer wurden für das SLZ eingerichtet, Materialien gesichtet, inventarisiert und der Bestand per EDV erfasst.
Im Aussenbereich wurden Beete angelegt, Sitzbänke für die Pausen installiert und Wege im Waldbereich angelegt. Die geplante Gestaltung des Schulhofes Altbau für die Fünfer und Sechser kann erst am Fereinende passieren, da die bestellten Geräte nicht rechtzeitig geliefert wurden.

Feierliche Entlassung der Abiturientia 2009 (29.06.2009)
Heute war es soweit. 60 Jungen und Mädchen erhielten aus den Händen des kommissarischen Schulleiters Hans-Ulrich Holtkemper und ihrer Jahrgangsstufenleiter Gudrun Bröckelmann und Klaus Spenner die Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife.
Musikalisch umrahmt wurden die festlichen, nachdenklichen und amüsanten Reden der Schülersprecherinnen, der Jahrgangsstufensprecherinnen, der Jahrgangsstufenleiterin und des komm. Schulleiters durch Darbietungen des Musiklehrers Herrn Schmidt und seines vokalpraktischen Kurs der Jahrgangsstufe 12.
Die Veranstaltung fand in der festlich geschmückten ZRG des Burggymnasium statt. Der festlich Rahmen setzte sich mit der Wahl des Ortes für den abendlichen Ball im Kaisergarten, Neuenrade fort.

Präsentationstag der Fahrten- und Projektwoche am 26.06.2009 (26.06.2009)
Am Freitag, 26.06. gab es ab 10.30 uhr die Ergebnisse der Fahrten- und Projektwoche in Auszügen für ein großes Publikum in der ZRG zu sehen:
So präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Jgst. 6 die Ergebnisse ihrer Tanzworkshops. Aus den Tagen religiöser Orientierung der Jgst. 10 kamen Lieder, ein Radiobeitrag und ein Film, die in Auseinandersetzung mit biblischen Texten entstanden waren, zur Geltung. Die Jgst. 9 stellte Ergebnisse ihrer Sportprojekte vor. So gab es eine XLider-Präsentation und einen Dokumentationsfilm über das Voltigieren.
Die Fünfer hatten eine erlebnispädagogische Woche mit tollen Erfahrungen hinter sich, die Siebener hatten sich mit Technik, Mensch und Natur auseinandergesetzt. Die Achter hatten Workshops zu den Themen Gewalt- und Suchtprophylaxe, Anti-Gealt-Training und Selbstbehauptungstraining besucht und gestaltet. Die Elfer hatten im Polis-Seminar Erfahrungen mit der Weltpolitik gemacht und sich in Bewerbungsseminaren auf die Zeit nach dem Abitur eingestimmt. Die Jahrgangsstufe 12 hatte unter der Leitung von Frau Hahne eine Studienfahrt nach München mit einem Schwerpunkt "Die Welt der Kunst" absolviert.

Entlassung der Abiturientia 2009 am 27.06.2009 (15.06.2009)
Am Samstag, 27.06. findet ab 11 Uhr die feierliche Entlassung unserer Abiturientia 2009 statt. 60 Schülerinnen und Schüler werden das Burggymnasium mit ihrem Abschlusszeugnis in der Hand verlassen. Das beste Ergebnis erreicht Larissa Leienbach mit der Note 1,0. Weitere 13 Schülerinnen und Schüler haben eine eins vor dem Komma.

Ehrungstag am 29.06.2009 (5.06.2009)
Am Montag, 29.06. findet in der dritten Stunde die feierliche Ehrung unserer besten Schülerinnen und Schüler und der sozial besonders engagierten Schülerinnen und Schüler statt. Auch die Gewinner verschiedener Wettbewerbe werden an diesem Tag geehrt.

Aktionstag am 30.06.2009 (1.06.2009)
Für den diesjährigen Aktionstag suchen wir inzwischen konkret Material und helfende Hände.
Der untere Schulhof am Altbau soll für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 umgestaltet werden. Dafür benötigen wir sportliches Gerät (Frisbeescheiben, Rollbretter, Inliner, Bälle, Springseile, Diabolos etc.), das in den Pausen zur Aktivierung der Schüler ausgegeben werden kann. Wenn Sie solches übrig haben, dann geben Sie es doch bitte im Sekretariat ab.
Benötigt werden auch Kräfte, die bei der Aufstellung von Toren und Bänken etc. helfen können.

Für die Umgestaltung in der Schule benötigen wir Vitrinenschränke, z.B. ausgemusterte aus Firmenbeständen, Werkzeug zum Streichen, Maschinen zum Schleifen von Holz, etc.
Auch hier werden Fachkräfte zur Unterstützung gesucht.

Für die Einrichtung des Selbstlernzentrums suchen wir Bücher und Zeitschriften, die sich mit wissenschaftlichen Themen auseinandersetzen (Bild der Wissenschaft, Geo etc.). Wenn Sie solche Bücher oder Zeitschriften übrig haben, dann geben Sie diese bitte im Sekretariat ab.

Einstellungen zum 12.08.2009 (25.05.2009)
Vier Stellen konnte das BGA zum 12. August ausschreiben. Ob wir alle Stellen besetzen können, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Angesichts der Bewerberlage in Nordrhein-Westfalen ist dies eher unwahrscheinlich. Zuviele Schulen suchen Lehrkräfte, zuwenige haben aktuell einen Abschluss gemacht.

Aktionstag am 30.06.2009 (19.05.2009)
Der diesjährige Aktionstag findet am Dienstag, den 30. Juni statt.
An diesem Tag werden Aktionen rund um die Schule durchgeführt. Traditionsgemäß beteiligen sich SchülerInnen, Eltern und Lehrer daran die Schule zu verschönern oder soziale Projekte durchzuführen.

Stellensituation für das nächste Schuljahr (15.05.2009)
Auf Grund der steigenden Schülerzahlen kann die Schule im laufenden Ausschreibungsverfahren vier neue Lehrerstellen ausschreiben. Vorrangig suchen wir LehrerInnen mit den Fächern Spanisch, Latein, Deutsch, Englisch und Sport.

Sprechstunden der LehrerInnen (6.05.2009)
Die Sprechstundenliste wurde aktualisiert und ist, wie gewohnt, im Bereich Dauerinformationen zu finden.

Lateinunterricht der Jahrgangsstufen 7 bis 9 (6.05.2009)
Seit Montag unterrichtet eine frisch examinierte Lehrkraft das Fach Latein an unserer Schule. Frau Hauke kommt vom Woeste-Gymnasium in Hemer und ersetzt die fehlenden 10 Stunden im Fach Latein.

neuer Stundenplan (30.04.2009)
Ab Montag gilt ein neuer Stundenplan. Die Stundenpläne finden Sie unter Dauerinformationen.
Entgegen der Bekanntgabe in den Klassen wurde der Unterricht in der Jahrgangsstufe 7 von Dienstagnachmittag auf Montag verlegt.

Klassenleitung 5c (24.04.2009)
Ab Montag beginnt eine Vertretungskraft an unserer Schule ihren Dienst. Frau Marschner übernimmt den Vertretungsunterricht im Fach Deutsch für unseren erkrankten Kollegen und die Politikstunden in der 5c. Für die SoWi-Kurse haben wir bereits eine Lösung gefunden. Sie wird aber aus formalen Gründen erst später greifen.
Die Klassenleitung der 5c übernimmt vorläufig Frau Dr. Niehaus.

Klassenleitung 5c (20.04.2009)
Der Klassenlehrer der 5c ist für längere Zeit erkrankt. Wir bemühen uns im Moment um eine Ersatzkraft. Das gilt auch für die anderen Klassen, in denen der Kollege Deutsch, Politik und Sozialwissenschaften unterrichtet.

Girls Day April 2009 (15.04.2009)
Auf diesem Wege möchten wir Ihnen zwei Schreiben unseres Regierungspräsidenten zum "Girls Day" zugänglich machen.
- Schreiben an die Schülerinnen und Schüler
- Schreiben an die Eltern

Schulkonferenz März 2009 (14.04.2009)
Die Schulkonferenz hat am 26. März einige richtungsweisende Beschlüsse gefasst. Hier finden Sie Einzelheiten zu diesen Beschlüssen.

- das Besinnungsraumkonzept;
zum Glück gibt es bei uns nur selten Unterrichtsstörungen. Trotzdem haben wir in Anlehnung an die Konzepte anderer Schulen beschlossen, für solche Fälle das Vorgehen klar zu definieren. In den letzten Wochen ist das Konzept erprobt worden, auf der letzten Schulkonferenz wurde dann ein modifizierter Beschluss gefasst, den Sie unter diesem Link finden.

- die Lernrhythmisierung;
volle Tornister, bis zu sieben unterschiedliche Fächer am Tag, ein Umstellen auf unterschiedliche LehrerInnen im 45-Minuten-Takt haben es notwendig gemacht einmal über den schulischen Tagesablauf nachzudenken. Auf der letzten Schulkonferenz wurde dazu ein Beschluss gefasst, der unter dem Stichwort Lernrhythmisierung bekannt geworden ist. Sie finden diesen Beschluss unter diesem Link.

- das Handynutzungsverbot;
auch hier bleibt festzustellen, dass es nur selten einen Missbrauch der Handys an unserer Schule gibt. Trotzdem hat sich die Schulkonferenz zu einem sehr rigiden Beschluss durchgerungen. Einzelheiten über den Beschluss und die Gründe für diesen Beschluss finden Sie unter diesem Link.

Unterrichtsversäumnisse und Freistellungen vom Unterricht (14.04.2009)
Es wird immer wieder die Frage gestellt, wann und wie eine Schülerin/ein Schüler krank zu melden ist, wie mit Entschuldigungen zu verfahren ist und wann und wie eine Schülerin/ein Schüler vom Unterricht, z.B. im Zusammenhang mit den Ferien, freigestellt werden kann. Unter diesem Link finden Sie dazu einige verbindliche Hinweise. Diese werden auch im Schulplaner, der im nächsten Schuljahr verbindlich wird, (s.u.) veröffentlicht.

Elternbrief
Unter dem folgenden Link finden Sie den aktuellen Elternbrief als pdf-Dokument:
Elternbrief 03-2008.

Schulkonferenz März 2009 (26.03.2009)
Die Schulkonferenz hat am 26. März einige richtungsweisende Beschlüsse gefasst. In den nächsten Tagen werden wir Einzelheiten zu diesen Beschlüssen veröffentlichen.
Insbesondere ging es um
- die pädagogische Mittagsbetreuung,
- das Besinnungsraumkonzept,
- die individuelle Förderung,
- die Lernrhythmisierung,
- das Schülerbuch,
- das Raumkonzept,
- das Handynutzungsverbot,
- das Fortbildungskonzept.

Känguruwettbewerb im Fach Mathematik 2009 (25.03.2009)
Am diesjährigen Känguruwettbewerb haben 240 SchülerInnen unserer Schule teilgenommen. Die Auswertung steht noch aus, da die Unterlagen zentral ausgewertet werden.

Videowettbewerb des auswärtigen Amtes 2009 (23.03.2009)
An einem Videowettbewerb des Auswärtigen Amts zur Initiative „Schulen: Partner der Zukunft" haben 8 Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Jahrgangsstufen teilgenommen und jeweils einen Preis gewonnen. Es sind: Florian Forkert, Robin Grefe, Pia Henke, Laura Panne, Linda Rohde, Konstantinos Sampanis, Lennart von Seidlitz und Lukas Weiß.

Lyrix-Wettbewerb des Deutschlandfunkes Februar 2009 (20.03.2009)
Im Rahmen des Lyrix-Wettbewerbes hat Katharina Kisker (Klasse 9a) einen Platz unter den ersten Fünf gemacht. Diese Plätze wurden zu gleichen Teilen vergeben. Katharina war die jüngste der Gewinnerinnen.

Börsenspiel 2008 (26.02.2009)
Im Rahmen des Börsenspiels im Märkischen Kreis haben Lennart Prinz, Hendrik Schürmann, Benedikt Fink und Robin Wagemeyer aus der Klasse 7b bei den Sparkassen im Märk. Kreis den dritten Platz belegt. Herzlichen Glückwunsch!
Die Siegerehrung ist am Montag, dem 12.03. in Balve.

Theateraufführung (14.02.2009)
Wieder einmal gab es eine sehr erfolgreiche und gut besuchte Aufführung unserer Theater-AG.
"Die Welle" stand auf dem Programm. Ein Stück, das zum Nachdenken anregen muss.
Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen sechs bis dreizehn haben die Botschaft des Stückes hervorragend transportiert. Einen "schönen Dank" für eine gelungene und tolle Aufführung.

Stundenpläne (22.01.2009)
Die neuen Stundenpläne stehen unter Dauerionformationen abrufbereit. Ebenso die Regelung für den Nachmittagsunterricht der Oberstufe.

Vereinfachung des Anmeldeverfahrens für Klasse 5 und 11 (13.01.2009)
Um die Wartezeiten bei der Anmeldung zu reduzieren, können Sie sich hier das Anmeldeformular, die Erklärung zur Schulvereinbarung und die Fahrkartenanträge als pdf-Dokument herunterladen und ausgefüllt mit zur Schule bringen. Mitzubringen sind zusätzlich das Familienstammbuch, das letzte Zeugnis und bei der Anmeldung zur Klasse 5 die Grundschulempfehlung. Ggf. ist die Erziehungsberechtigung durch richterliches Urteil nachzuweisen, z.B. im Fall von Scheidungen.
Anmeldeformular Jgst. 5 Anmeldeformular Jgst. 11

Fahrkartenantrag Jgst. 5 Fahrkartenantrag Jgst. 11

Schulvereinbarung Burggymnasium

Buslinie zwischen Altena und Neuenrade (13.01.2009)
Inzwischen werden Verhandlungen auf den verschiedensten Ebenen geführt. Allerdings liegt uns zur zeit immer noch keine endgültige Zusage für die Linie vor - aber auch noch keine endgültige Absage.
Sobald sich neue Informationen ergeben, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Theateraufführung "Und dann kam Alex"
Die Schulkonferenz hatte sich für die Aufführung des Theaterstückes "Und dann kam Alex" ausgesprochen. In diesem Stück wird Gewalt, Mobbing und Bullying unter Jugendlichen behandelt. Inzwischen zeigt sich in den verschiedenen Jahrgangsstufen, dass das Thema, das dort bearbeitet wird, sehr aktuell an unserer Schule ist. Aus diesem Grunde haben wir das Stück für drei Aufführungen gebucht.
Aufgeführt wird das Stück am 20. Januar (Dienstag) vormittags für die Klassen 6 bis 9. Abends ist eine Aufführung um 19 Uhr für die Erwachsenen in der ZRG. Dazu möchten wir Sie herzlich einladen.
Der Förderverein bezuschusst die Aufführung, so dass pro Person nur 2 EUR zu entrichten sind.
Über eine zahlreiche Teilnahme, im Interesse gerade unserer Kinder, würden wir uns sehr freuen.

Weihnachtsgottesdienst
Fast zwei Stunden dauerte der ökumenische Weihnachtsgottesdienst in der kath. St. Matthäuskirche. Trotzdem kam keine Unruhe auf. Herr Jung und seine Gottesdienst-AG, Herr Schmidt mit seinem vokalpraktischen Kurs und die Pfarrer Lange und Schmalenbach führten die Jugendlichen in fesselnder Weise durch das Thema "Hoffnung".
Den Beteiligten sei an dieser Stelle für einen schönen und besinnlichen Gottesdienst gedankt.

Buslinie zwischen Altena und Neuenrade
Der Schulträger hat sich um eine direkte Busverbindung zwischen den Städten Altena und Neuenrade bemüht. Dazu werden Verhandlungen zwischen der Stadt Altena und der MVG geführt. Für eine solche Busverbindung über den Kohlberg haben auch die Stadt Neuenrade und die Waldorfschule Neuenrade prinzipielles Interesse bekundet. Für alle Beteiligten geht es um den Transport von Schülerinnen und Schülern, die in der jeweiligen Stadt eine Schulform vorfinden, die für sie geeignet ist. Dies betrifft den Weg von Altena nach Neuenrade, aber auch umgekehrt.
Insgesamt erweisen sich diese Verhandlungen als schwierig. Sobald sich neue Informationen ergeben, werden wir Sie an dieser Stelle informieren.

Infonachmittag für die neuen "Fünfer"
Am 27.11. besteht die Möglichkeit die Schule hautnah zu erleben. Erste Informationen gibt es über unseren Flyer, den Sie sich als pdf-Dokument auch herunterladen können.

Schulkonferenz
Die Schulkonferenz hat am 22.10. in ihrer zweiten Sitzung des Schuljahres im wesentlichen drei Dinge beschlossen:
1. wurde das erarbeitete Konzept zur pädagogischen Mittagsbetreuung einstimmig von der Schulkonferenz angenommen. (Eine Veröffentlichung erfolgt zeitnah.)
2. wurde die Überarbeitung des Schulprogramms beschlossen, wobei ein Rahmen durch die Schulkonferenz schon festgelegt wurde. Seitens der Schülerschaft werden Friederike Hoinka und Viola Leienbach, seitens der Lehrerschaft Herr Siewert und Frau Schreiner an der Überarbeitung mitarbeiten. Die Elternschaft wird ihre Vertreter noch benennen.
3. wurde ein Terminrahmenplan beschlossen, bei dem bestimmte Veranstaltungen zeitlich festgeschrieben wurden, damit es für alle Beteiligten mehr Planungssicherheit gibt.

Elternbrief
Unter dem folgenden Link finden Sie den aktuellen Elternbrief als pdf-Dokument:
Elternbrief 01-2008.

Kooperation Schule und Beruf - SchuB
Unter dem Stichwort SchuB sind auf Initiative des Fördervereins das Burggymnasium und die heimischen Betriebe, vertreten durch die Wirtschaftsjunioren, eine Kooperation eingegangen. Diese Kooperation ist sehr flächig angelegt. Immerhin sind bereits rund 40 Betriebe mit im Boot.
Die Kooperation bezieht sich auf folgende Punkte:
- Veranschaulichung von Unterrichtsinhalten der Fächer in den entsprechenden Betrieben,
- Veranschaulichung von wirtschaftlichen Zusammenhängen und Unternehmensstrukturen,
- Möglichkeit von Betriebspraktika.
Beide Seiten erhoffen sich Hilfen für ihre zukünftige Arbeit. Die Wirtschaft möchte sich bei den Jugendlichen als möglichen Arbeitgeber präsentieren, die Schule möchte Unterrichtsstoff anschaulich werden lassen.

technische Ausstattung und bauliche Situation
Die Stadt investiert weiter in die technische Ausstattung und die bauliche Verbesserung der Schule.
Inzwischen steht das Burggymnasium im Rahmen der Neuen Medien (Computerräume, Laptop- und Beamereinheiten) aber auch im Bereich der normalen technischen Ausstattung für den Unterricht (Overheadprojektoren, DVD-Player, Cd-Player etc.) sehr gut da. Dazu kommt eine hervorragende Beleuchtungs- und Beschallungsanlage für die ZRG, die im Rahmen von Präsentationen und Theateraufführungen sehr gute Dienste leistet.
Wir kennen zumindest keine Schule im Märkischen Kreis, die so gut ausgestattet ist.